Drucken

Cellounterricht

Cello - das menschlichste aller Streichinstrumente

Ebenfalls aus der Familie der Streichinstrumente stammt das Violincello, kurz Cello genannt. Anders als seine Schwester, die Violine, hat das Cello einen weichen, warmen und der menschlichen Stimme sehr ähnlichen Klang. Anfänglich wurde das Cello vor allem als begleitendes Hintergrundinstrument eingesetzt. Später, insbesondere im Zeitalter der Romantik wurde das Cello immer öfter solistisch gespielt. Heute ist das Cello wichtiger und fester Bestandteil aller Orchester. Vor allem aber spielt es in der Kammermusik eine tragende Rolle.

Der kleine Kontrabass

Lange wurde das Cello in der Jazzmusik gemieden. Und wenn es doch zum Einsatz kam, dann lediglich als "kleiner Kontrabass" in kleineren Jazz-Ensembles. Erst spät - in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts - kam das Cello zunehmend auch als jazziges Soloinstrument zum Einsatz. Mit "Matthias Deutschmann" berührte das Cello sogar ein völlig artfremdes Genre, das politische Kabarett. In seinen Soloauftritten begleitet sich Deutschmann von jeher selbst - auf dem Cello.

Unser Cellounterricht richtet sich an Kinder und Erwachsene im Alter von 6 bis 99 Jahren. Den Unterricht gestalten unsere Lehrerinnen "Ilona Les" .

Interesse am Kursangebot? Hier geht´s zum Antragsformular [22 KB] .


TOP
Adresse
DIE MUSIKSCHULE WEHRHEIM e.V.
Hilde-Coppi-Straße 32
61273 Wehrheim
Telefon & Mail
Tel. 06081 / 44 50 57
info@musikschule-wehrheim.de